Laibach – „Also Sprach Zarathustra“

War Nietzsche also doch ein Menschenfreund?

Vielleicht ist/war Friedrich Nietzsche ja eine aus der Zeit gefallene Kreatur. Vielleicht hatte er einen sehr klaren Blick auf uns Menschen und sah was sonst keiner sehen wollte und will. Vielleicht war er aber auch einfach nur ein schwer kranker Mann mit einem echt üblen Humor.

 „Schweigen ist schlimmer; alle verschwiegenen Wahrheiten werden giftig.“ (Friedrich Nietzsche, Also Sprach Zarathustra)

Laibach

Dieser Satz lässt mich zum zweiten Vielleicht tendieren. Er erinnert mich an unsere aktuellen Ereignisse. Sprechen doch unsere Politiker vieles nicht an was an- und ausgesprochen werden sollte. Im ersten Moment mag das helfen. Doch gleich danach stehen die Spinner, Demagogen und Irren von AFD, PEGIDA und Co. bereit um die entstandene Lücke mit ihren „Wahrheiten“ zu füllen. Diese Wahrheiten sind sehr speziell, sie stehen auf die Vorsilben un und halb und sprechen viele Menschen an, da ja die Wahrheit aus Wahltaktischen Gründen weggelassen wurde.

Im 19. Jahrhundert mag das funktioniert haben aber schon im 20sten Jahrhundert wurde klar dass man mit Sprüchen und Weglassen von Wahrheit nicht weit kommt. Man kann nur hoffen, dass die Politiker dies erkennen und zum Klartext zurückkehren. Nur ehrliche Debatten, das Ansprechen von Problemen und das Bewahren von Verhaltensnormen kann unsere Gesellschaft sich weiter entwickeln lassen. Bleibt es aus, wird auch hier bald ein Sprücheklopfer a la Trump regieren.

Laibach kämpfen schon seit Gründung gegen diese Kultur des Weglassens. Mit Vergnügen legen sie den Finger in jede Wunde und machen uns auf ihre erschreckend ironische Weise auf wichtige Dinge aufmerksam.

Aber zurück zum neuen Album „Also Sprach Zarathustra“:

Das Album beinhaltet Musik, die Laibach ursprünglich für die Theateradaption eines der zentralen Werke Friedrich Nietzsches geschrieben haben. Das Stück, eine Produktion des Anton Podbevšek Teater (APT) unter Leitung von Regisseur Matjaž Berger, feierte im März letzten Jahres seine Premiere im slowenischen Novo Mesto.

laibach nordkorea

Laibachs jüngste Tournee begann im Mai mit einer Show in Jeonju, Südkorea, was Laibach gewissermaßen zur ersten Rockband der Welt macht, die in Süd- und Nordkorea gespielt hat. Ja genau, Nordkorea. Denn Laibach war ja 2015 auf Tour durch Nordkorea. Diese Nordkorea-Tour wird in der Filmdokumentation „Liberation Day“ von Regisseur Morten Traavik nachvollzogen. ; das MOJO Magazin nannte sie zuletzt:“a humorous, disturbing, illuminating and sometimes moving immersion into an anomalous communist mirror-world …” Derzeit wandert der Film durch die Screenings zahlreicher Filmfestivals.

Laibach werden gerne missverstanden. Nazis glaubten eine tolle neue Band zu haben die ihre Ideen weiterträgt und auch Kommunisten glaubten in Laibach ein Sprachrohr ihrer Ideen gefunden zu haben, doch Laibach lieben beinahe alle Ismen, vor allem um sich drüber lustig zu machen.

Auch mit Nitzsches „Also Sprach Zarathustra“ haben sich Laibach wieder einen sehr streitbaren Ideengeber gesucht und auch diesmal werden sie wieder polarisieren.

Laibach – „Also Sprach Zarathustra“ erscheint am 14.07.2017 via MUTE/[PIAS]/RTD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.