BUZZCOCKS – „Time’s Up“

Alles kommt wieder – fast wie in der Mode

Diesmal ist es die Wiederentdeckung des Punk. Viele denken bei Punk ja eher an die Typen die mit so einfallsreichen Sprüchen wie „haste mal ne Mark“ um Kohle für ein nächstes schnorren, doch Punk war mal echt cool.

Geboren in den Industriestädten Englands war Punk ein Gegenentwurf zum oft grauen Malocheralltag. Punk war Provokation und wahnsinnig kreativ. Und so war Punk eben auch Musik die nicht in die Schubladen passte.

the buzzcocks

Eine der Bands aus der großen Zeit des Punk sind BUZZCOCKS. Es war in Manchester, wo die Band 1976 aus der Taufe gehoben wurde. BUZZCOCKS wollten mit ihren Texten nicht um jeden Preis provozieren, so wie es zum Beispiel die Sex Pistols taten. Bei den BUZZCOCKS ging es um alltägliches, um Liebe und so.

Nun gut einundvierzig Jahre nach Gründung gibt es wieder etwas von den BUZZCOCKS. Mit „Time’s Up“ gibt es eine Wiederveröffentlichung eines Demos aus dem Jahr 1976.
„It’s the Buzz, Cock“.

Howard Devoto las diese Headline 1976 in einer Review zu „Rock Follies“ – einem Fernsehmusical. In diesem Musical-Drama wurde der Weg einer fiktiven Rockgruppe nachvollzogen. Das und der Besuch zweier Sex Pistols Konzerte animierte ihn und seinen Freund Pete Shelley zur Gründung von BUZZCOCKS.

Am 10. März gibt es nun die Wiederauflage alter BUZZCOCKS Songs aus der Anfangszeit. „Time’s Up“ liefert elf Tracks feinster recht melodischer Punk-Musik. Wer die Siebziger erlebte, der kann beim Hören der Scheibe in Erinnerungen schwelgen und wer es einfach nur schön findet dem sei auch dies gestattet.

Freut euch auf eine kleine Zeitreise in die große Zeit des Punk.

BUZZCOCKS – „Time’s Up“ (re-issue) erscheint am 10.03.1207 via Domino Record und ist digital, auf CD und LP erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.