Café del Mar XXII

Auf das der Sommer noch ein wenig durchhält.

Am fünften August erschien die 22. Auflege von „Café del Mar“. Diese nicht ganz zu Unrecht als belanglose Pling-Plang-Musik abgetane Reihe hat aber auch immer wieder ein paar wirklich sehr gute Tracks dazwischen, so dass „Café del Mar“ halt doch mehr als nur Fahrstuhlmusik ist.

Verantwortlich für diese Compilation ist Toni Simonen und da er nun schon zum 22. Mal eine Ausgabe von „Café del Mar“ zauberte darf man wohl davon ausgehen das sich die Reihe einer gewissen Beliebtheit erfreut. „Café del Mar“ bringt uns einen Hauch Ibiza nach Deutschland und lässt uns, wenn auch nur musikalisch, einen ganz entspannten Sonnenuntergang am Meer erleben. Offensichtlich funktioniert das ganz gut, denn auch aus diversen Strandbuden an heimischen Seen ist „Café del Mar“ oft als Soundtrack zum Sonnenuntergang zu hören.

Auch diesmal bietet „Café del Mar“ wieder eine sehr abwechslungsreiche Mischung aus aktuellen und eher exklusiven Tracks. Die Qualität der Stücke ist nicht schlecht, denn auch Toni Simonen hat einen gewissen Anspruch, den er auch unbedingt auf der Scheibe hörbar machen will.

Auf „Café del Mar XXII“ finden sich unter anderem Tracks von D.K, GoGo Penguin, All India Radio, Majestic Casual, FM-84 und vielen anderen Soundsystemen.

„Café del Mar XXII“ der Ideale Soundtrack für einen Abend der einzig der Entspannung und dem geistigen Wegdriften gewidmet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.