Guy Davis – „Kokomo Kidd“

Auch auf seinem neuen Album fängt Guy Davis den leidenschaftlichen Stil und die draufgängerische Stimme eines Künstlers ein, der von vielen als der Master der New Yorker Akustik-Blues-Szene angesehen wird.

Guy Davis ist einer der prominentesten Blueskünstler der heutigen Zeit und wurde bereits neunmal für den Blues Music Award bzw. den W.C. Handy Blues Award nominiert. Neben Musikern wie Jackson Browne und Ian Anderson (Jethro Tull) zählt auch die Schauspielerein Jessica Lange zu erklärten Fans des New Yorkers.

Guy Davis ist zugleich gefühlvoller Troubadour, Showman und Interpret – wo auch immer er auftritt gibt er stets alles. Und „alles“ ist für ihn der Blues. Guy Davis liegt das Geschichtenerzählen im Blut: Neben dem Blues hat er auch einige Theaterstücke geschrieben (darunter das 1991 mit dem BRIO-Award vom Bronx Council on the Arts ausgezeichnete „Mudsurfing“ und „The Trial“) und trat auch als Schauspieler auf dem Broadway auf (u.a. in „Finian’s Rainbow“).

Auf seinem neuen Album geht der 63jährige Guy Davis wesentlich relaxter als auf den Vorgängern zu Werk. Unterstützt wird er von einigen hochkarätigen Mitmusikern, darunter mit dem Italiener Fabrizio Poggi und dem US-Amerikaner Charlie Musselwhite zwei der weltweit besten Mundharmonika-Spieler.

Guy Davis – „Kokomo Kidd“ erscheint am 02.Oktober bei DixieFrog/H’Art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.