HYPE WILLIAMS – „RAINBOW EDITION“

Neuigkeiten vom Musik- und Kunstprojekt HYPE WILLIAMS …

Viel kann man zu HYPE WILLIAMS ja nicht sagen, sind die Protagonistennamen doch fiktiv und es gibt in etwa so viele Gerüchte wie Wege nach Rom. Aber egal wer sich tatsächlich hinter den Namen Inga Copeland und Dean Blunt verbigt, sie leben und arbeiten wohl in Berlin und haben einen Draht nach London. Benannt haben sie sich übrigens nach dem Film- und Video-Regisseur Hype Williams.

HYPE WILLIAMS

Die Musik der Beiden ist elektronisch und experimentell. Kenner ordnen sie im Bereich Low Fidelity ein, was nicht ganz verkehrt sein kann, denn der Sound von HYPE WILLIAMS ist schräg, wirkt (bewusst) billig und abstrakt.

Im August soll nun ein weiteres Album der Zwei (sind es tatsächlich nur zwei … wer weiß) erscheinen und zumindest der Titeltrack macht neugierig auf mehr.

Also warten wir doch einfach bis es mehr zu hören gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.