„MASTERMINDS – Minimaler IQ, Maximale Beute“

Mal wieder richtig Ablachen? Kein Problem! (Text: Ali Tschertow)

Was Filme angeht, bin ich super nörgelig. Oft fehlt es ihnen an Geist, die Story ist mies oder die Schauspieler sind grottig. Manchmal ist es sogar alles auf einmal. Gerade bei Komödien ist es so wahnsinnig schwierig den Balanceakt zwischen geiler Story und besten Gags hin zu bekommen. Der Geist steht dem guten Gag so oft im Weg – wohl weil der Geist dem Gag die Klasse abspricht.

Regie führe Jared Hess, der unter anderem auch bei „Don Verdean“, „Verrückt Nach Dir“ oder „Napoleon Dynamite“ die Regie führte. Sie alle sind ganz sicher keine tiefschürfenden filmische Werke, aber sie sind recht gute Komödien. In den Hauptrollen finden wir Kristen Wiig, Owen Wilson, Zach Galifianakis und Jason Sudeikis.

Zur Story: David Ghantt – gespielt von Zach Galifianakis ist ein einfacher Mann, der ein eher tristes Dasein fristet. Tag für Tag transportiert er mit einem Geldtransporter zig Millionen Dollar anderer Leute von A nach B. Es gibt eigentlich nur einen Lichtblick in seinem extrem langweiligen Job und dieser ist seine super attraktive Kollegin Kelly Campbell – gespielt von Kristen Wiig. Kelly gelingt es, ihren ehr fantasielosen aber ihr völlig verfallenen Kollegen zu einem echt waghalsigen Plan zu überreden. Zusammen mit einer Gruppe von Gangstern, die in der Kategorie geistiger Supertiefflieger zu Hause sind, angeführt von Steve Chambers (Owen Wilson), will er mit Hilfe eines durchgedrehten Plans 17 Millionen Dollar erbeuten.

Das Verrückte an der Sache: Der Plan geht auf. Doch leider haben ihn seine vermeintlichen Freunde reingelegt und wollen ihn für die Tat alleine bezahlen lassen. Nun ist es an David, die Karten noch einmal neu zu mischen.

Wer beim Schauen einer Komödie schon lange nicht mehr das Gefühl hatte sich einpinkeln zu müssen, aber diesen Drang vermisst, dem sei MASTERMINS dringendst ans Herz gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.