Michael Moore – „Where To Invade Next“

Was können die USA von anderen Ländern lernen?

Filmemacher Michael Moore will es wieder einmal ganz genau wissen und marschiert quasi als Ein-Mann-Armee in Europa und Tunesien ein. Wo auch immer Herr Moore seine US‐Flagge in den Boden rammt, will er keine Territorien töten oder Ölfelder erobern. Moore will einfach gute Ideen sammeln. Es sucht Nach Ideen mit denen Länder wie Deutschland, Frankreich und Italien gute Arbeits- und Lebensbedingungen für ihre Bevölkerung geschaffen haben. Ganz egal ob faire Löhne oder gesundes Schulessen, kostenlose Bildung oder menschenwürdige Gefängnisse…

Michael Moore nimmt alles was er kriegen kann. Denn Europa hat Lösungen für viele Probleme, an denen die amerikanische Gesellschaft seit Jahren krankt. Je länger Michael Moore staunend durch Europa reist, um so klarer wird ihm: Der amerikanische Traum lebt! Wenn auch nur außerhalb der USA. Und so wird Michael Moores jüngster Doku‐Streich „WHERE TO INVADE NEXT“ zu einer augenzwinkernden Liebeserklärung an Europa.

„Sure, Italy has ist problems – like all countries – but my mission is to pick the flowers, not the weeds.“  (Michael Moore).

Michael Moore – „Where To Invade Next“ startet am 25.02.2016 in unseren Kinos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.