OH PEP – „Stadium Cake“

OH wie Olivia und PEP wie Pepita!

Wieder mal gibt es frischen Wind von ganz unten. OH PEP – also Olivia Hally und Pepita Emmerichs kommen aus Melbourne (Australien). Die Beiden kennen bereits sich aus der Schule – es war eine High School mit musikalischem Profil. Seither haben sie bereits drei EPs veröffentlicht und die gingen nicht unbemerkt an der Öffentlichkeit vorbei. Am 24. Juni diesen Jahres veröffentlichten sie ihren ersten Longplayer namens „Stadium Cake„ und NPR’s Bob Boilen, die New York Times, KEXP, die Irish Times und auch Rolling Stone Australien überschlugen sich mit positivem Feedback.

Bei einem solchen medialen Rumgeföne ist die Idee eines Windeis nicht weit, aber wenn man sich die Musik der Beiden anhört ist schnell klar, dass der Sound von OH PEP nicht nur gut sondern auch besonders ist.

Hier treffen gefährlich schöne Sirenenstimmen auf großartige Melodien, mit interessanten Brüchen und Wendungen und auch das gesamte klangliche Erscheinungsbild des Duos ist bester Sfoff. OH PEP beherrschen sowohl ganz entspannt und super harmonisch als auch treibend und aufwühlend.

„Stadium Cake“ wurde bereits im Februar und August 2015 in Lake Echo – Nova Scotia, mit dem kanadischem Produzenten Daniel Ledwell aufgenommen. Wenn sie nicht im Studio waren dann spielten OH PEP auf diversen Festivals. In den letzten zwei Jahren waren sie so viel unterwegs und erlebten so viel, dass man von „Stadium Cake„ als einem > coming of age album < sprechen kann.

Aber was nützt das Verbreiten geballter Heißluft, wenn niemand weiß was ich meine. Daher habe ich das Video zu „Doctor Doctor“ hier dazu gepackt. Bildet euch doch eure eigene Meinung.

Bei uns erscheint Stadium Cake am 16.September auf CD. Digital ist das Album bereits verfügbar. Das Vinyl bleibt exklusiv dem Konzertgänger vorbehalten und wird ausschließlich auf der Tour verkauft. Also noch ein echt guter Grund eines der Konzerte zu besuchen.

OH PEP live:

19.10.2016  Berlin – Privat Club
20.10.2016  Köln – YUCA
21.10.2016  Hamburg – Turmzimmer @ Uebel & Gefährlich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.