Sisters – „Wait Don´t Wait“

Wenn die Knochen zum Bass mitbrummen

Hinter dem Bandnamen Sisters stecken Emily Westman und Andrew Vait. Diese zwei Multiinstrumentalisten kommen aus Seatle und so wie sie sich nicht für ein einziges Instrument entscheiden konnten sind sie auch in ihren musikalischen Vorlieben alles andere als festgelegt.

Eines ist klar, sie stehen auf Bass. Bass ist immer gut, denn die Menschen mögen es wenn es wummert und der ganze Körper mitschwingt. Ihre Musik würde ich schon als Pop bezeichnen, nur das halt noch viele Elemente dazu kommen die ihre Musik spontan, frisch, unberechenbar und echt spannend macht.

Sisters Band PhotoCreditStantonJStephens-

Manchmal klingt die Musik von Sisters nach klassischem Disco Sound und Sekunden später ist plötzlich etwas ganz anderes zu hören. Ein bisschen Bombast und Glamour, ein wenig Artrock und Minimal ist wohl auch zu hören. Die Übergänge merkst du oft erst wenn sei durch sind. Du denkst ähm…. war da nicht gerade was Anderes? Ach egal, klingt ja geil und groovt auch noch.

Wer Abwechslung und gute Musik mag wird an Sisters wohl nicht vorbei kommen. Das Album „Wait Don´t Wait“ erscheint am 18. Oktober und live sind Sisters ab November auch zu sehen und zu hören.

Sisters LIVE:
Sa 11.11. Galao | Stutggart (DE)
So 12.11. Hafen 2 | Offenbach (DE)
Mo 20.11. Domkeller | Aachen (DE)
Mi 22.11. Frischzelle | Darmstadt (DE)
Do 23.11. Kaufbar | Braunschweig (DE)
Fr 24.11. Kartonage | Bremen (DE)
Sa 25.11. Bar Bobu | Berlin (DE)
So 26.11. Sofar Sounds | Hamburg (DE)
Mo 27.11. Helter Skelter | Hamburg (DE)
Mi 29.11. Wildenbruch | Berlin (DE)
Do 30.11. Fliese | Halle/Saale (DE)
Fr 01.12. Lindenhof | Hasselbach (DE)
Sa 02.12. W71 | Weikersheim (DE)
So 03.12. Gleis Süd | Horb Am Neckar (DE)
Sa 09.12. Munich Sessions | München (DE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.