Suzanne Vega – „Lover, Beloved“

Eigentlich heißt das Album „Lover, Beloved: Songs From An Evening With Carson McCullers“, aber so viel Text in der Überschrift macht ja Angst vor dem eigentlichen Text.

Suzanne Vega, die ja beinahe jedem ein Begriff sein dürfte, ganz egal ob man sie nun mag oder nicht, hat ein neues Album. In ihrem neuesten Werk beschäftigt sie sich mit der US-amerikanischen Schriftstellerin Carson McCullers, an deren Texten Suzanne Vega schon als Teenager längere Zeit hängen blieb.

Vega sagte mal: „wenn ich in Zukunft jemals einen anderen Menschen spielen will, dann könnte es diese Frau sein“. Nun scheint der Zeitpunkt dafür gekommen zu sein. Auf „Lover, Beloved: Songs From An Evening With Carson McCullers“ nimmt Vega McCullers’ außergewöhnlichen Charakter an.

Carson McCullers war in den vierziger und fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts eine der Lichtgestalten der Literatur. Die Urheberin von Romanen wie „Das Herz ist ein einsamer Jäger“ (1940), „Spiegelbild im goldenen Auge“ (1941) und „Die Ballade vom traurigen Café“ (1951), die alle in den Südstaaten spielen, beschreibt McCullers die schmerzhafte, fast immer unerwiderte Suche nach Liebe in einer Welt, die individuelle Selbstdarstellung bestraft und stattdessen Unterdrückung und emotionale Kompromisse honoriert.

suzanne vega

McCullers kämpfte sowohl im Leben als auch in ihrer Arbeit gegen all diese Schranken… Es war ihr persönlicher Heroismus, der sie in Vegas Augen zu einer Figur von enormer zeitgenössischer Bedeutung macht. Sie war eine instinktive Rebellin, deren Botschaft von persönlicher Freiheit in dieser aufrührerischen Zeit, in der wir heute leben, starken Nachklang findet. Das alles fast 50 Jahre nachdem sie im Jahre 1967 im Alter von 50 verstarb.

Die zehn Songs auf „Lover, Beloved“ sind Teil eines Stücks in zwei Akten, in dem Vega und eine andere Schauspielerin McCullers an zwei historischen und für ihre Karriere maßgeblichen Punkten ihres Leben verkörpern: Der erste spielt im Jahr 1941, als „Das Herz ist ein einsamer Jäger“ McCullers literarischen Ruhm bescherte, und der zweite kurz vor ihrem Tod, als sie auf bewegende Art ihr Leben und ihre Arbeit Revue passieren lässt. Es ist geplant, das Stück später als One-Woman-Show aufzuführen. Vega hat das Skript für das Stück geschrieben und gemeinsam mit Singer-Songwriter Duncan Sheik acht der Songs komponiert. Sheik hat bereits an dem Broadway-Erfolg „Spring Awakening“ und zuletzt dem bahnbrechenden Musical „American Psycho“ mitgearbeitet.

Im Herbst wird Suzanne Vega live zu bewundern sein.
30.09. Berlin, Passionskirche
01.10. Köln, Gloria
02.10. München, Carl-Orff-Saal
03.10. Hamburg, Fabrik

Suzanne Vega „Lover, Beloved: Songs From An Evening With Carson McCullers“ erscheint am 14.10.2016 und natürlich halten wir euch auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.