Zoufris Maracas auf Tour durch Deutschland

Die musikgewordene Leichtigkeit gibt sich die Ehre

Mariachi, Zouk, Rumba und Mestizo klingen ja sowieso nach Urlaub und wenn das Ganze dann noch aus Paris kommt bekommt es noch einen Schuss französischen Lebensgefühls dazu.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass die beiden Musiker Vincent Sanchez und Vincent Allard am Montmartre und in der Métro als Straßenmusiker unterwegs waren. Dort ernteten sie nicht nur Strafzettel, sondern auch Erfolg und werden inzwischen längst auf Frankreichs Bühnen gefeiert.

Ihre Band Zoufris Maracas, ist sowas wie Manu Chaos jüngerer akustischer Bruder. Die Band vereint französisches Chansons mit Weltmusik und mixt Underground mit Behème. Hier mischt sich das Erbe von Brel und Brassens mit Zouk, Mariachi und kongolesischer Rumba, als wäre die Band in Argentinien, Rumänien, im Kongo, in Mexiko oder irgendwo anders außer in Frankreich zur Welt gekommen.

Ihre unbändigen anarchisch-freiheitlichen, antikapitalistischen Protestlieder, durchaus mit Anleihen bei den engagierten Texten von Zebda, künden von großem Freiheitsdrang und einer eindeutigen Haltung gegen das Establishment. Auf der Bühne strotzen die Zoufris nur so vor Energie, ihr Humor ist scharfzüngig und ihre gute Laune einfach ansteckend.

ZOUFRIS MARACAS sind für 5 Termine live in Deutschland
 20.11.2017 Reutlingen Franz k
21.11.2017 Bochum Bh Langendreer
23.11.2017 Berlin Maschinenhaus
24.11.2017 Halle Objekt 5
25.11.2017 Hamburg Honigfabrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.