Agar Agar – “The Dog & The Future”

Elektronisch mit Sog

Der 26 Jahre alte Armand (Synthie und Drum Machines) und die ein Jahr jüngere Clara (Gesang und Drum Machines) sind Agar Agar. Sie besuchten beide die École de Beaux-Arts de Cergy – eine Kunsthochschule in der Nähe von Paris und dort entstand auch ihre Liebe zur Trance-Musik.

AgarAgar Band

Armand ist ein echter Synth-Fan und liebt den Techno des Labels Warp Records. Außerdem mag er leicht verrückte futuristische Konzepte. Das passt ja. Clara kommt eher aus der Garage-Rock-Ecke und war selbst Sängerin in der Band Cannery Terror. Eines Abends beschlossen Armand und Clara zusammen zu jammen und das war die Geburtsstunde von Agar Agar.

Nach einigen Auftritten bei diversen Kunst-Soirées an Schulen stieß das Label Cracki Records auf das Duo und nahm es sofort unter Vertrag. Kurze Zeit später (2016) veröffentlichte das Duo seine Debüt-EP „Cardan“. Mit nur einer EP bespielen Agar Agar Konzert-Venues wie Gaîté Lyrique oder La Cigale in Paris, die Monate im voraus ausverkauft sind. Mittlerweile sind sie eine feste Größe in ihrem Genre.

Agar Agar? Nun man braucht ja einen Namen und Agar-Agar ist ein pflanzliches Geliermittel aus gekochten Algen. Armand züchtete damals Ameisen und fütterte sie mit einer Agar-Agar-Mischung und empfand Agar Agar es schon immer als ein sehr interessantes Wort. Für Agar Agar kann man sich alle möglichen Definitionen vorstellen. Es eignet sich sowohl als Name eines lächerlichen Whole Foods Produkts, aber es funktioniert bestimmt auch gut als Name einer norwegischen Black Metal Band. Agar Agar ist eben universell.

Das Debüt der Zwei – „The Dog & The Future“ – ist gerade erscheinen. Das Album entstand in einem Landhaus bei Biarritz. Es geschah in sozusagen absoluter Konzentration und weit entfernt vom Tournee-Marathon. Die Musik der Beiden lebt von Claras eindringlicher Stimme und den unglaublich guten Sounds, welche die Beiden stets selbst erschaffen.

Agar Agar – „The Dog & The Future“ erschien am 28.09.2018 bei Cracki Records / Grönland.

Agar Agar live in Deutschland:
19.10. – Berlin, Prince Charles (ausverkauft)
20.10. – Köln, Gewölbe