Archie Lee Hooker – „Chilling“

Wenn der Neffe über den Onkel erzählt

Ja – Archie Lee Hooker ist der Neffe und Ziehsohn des großen John Lee Hooker. Auf „Chilling“ erzählt er die Geschichte des berühmten Bluesman und beleuchtet auch weniger bekannte Aspekte. So die neue Release von DixieFrog gerade auch für Fans des John Lee Hooker ein höchst interessantes Album.

In Songs wie “Don’t Forget Where You Came From” singt Archie Lee Hooker Quitmancounty wo er herkommt. Es ist kein schöner Ort, denn Quitmancounty – tief im Mississippi Delta – ist eine der ärmsten Gegenden des ärmsten Staates der USA. Nach dem Zweiten Weltkrieg verließen mehr als die Hälfte der Bewohner die Baumwollfelder, um in den Fabriken des Nordens zu arbeiten. Einige von ihnen wurden zu bekannten Vertretern des Blues wie auch Archies Onkel, John Lee Hooker; ein Cousin, der Slide Guitar Spieler Earl Hooker; und auch der Pianist Sunnyland Slim oder der Mundharmonika Spieler James Snooky Prior. Die zuhause geblieben waren hatten keine Jobs und viele hungerten. 1966 wurde das Gebiet von Dr. Martin Luther King besucht, dem die demütigende Armut, die er dort entdeckte, die Tränen in die Augen trieb.

Archie Lee Hooker

 Archie Lee Hooker über sein Album: “Chilling” ist eine CD die einige der Aufs und Abs meines Lebens beschreibt, durch die ich Sie auf eine Reise mitnehmen möchte. Ich verließ die Plantagen des Mississippi mit 13 Jahren Richtung Norden auf dem Highway 49 zu den hellen Lichtern der großen Stadt Memphis in Tennessee. Ich hatte niemals zuvor gepflasterte Straßen und Straßenbeleuchtung gesehen. Es fühlte sich wie eine andere Welt an. Von der Memphis Musikszene angeregt, dauerte es nicht lange, bis ich in meiner ersten Gospelgruppe “The Marvellous Five” anfing zu singen. Aber Bluessingen und richtig Spaß haben begann für mich als ich im Dezember 1989 mit meinem Onkel John Lee, dem Boogieman höchstpersönlich, unterwegs gewesen bin. Täglich umgeben von großartigen Musikern hatte ich das Gefühl, dass ich beginnen sollte meine eigene Musik zu schreiben, um meine persönliche Lebenserfahrung mit anderen zu teilen. Die Songs “I’ve got reasons” und “90 days” erzählen von einem düstereren Lebensabschnitt, der damit endete, dass ich meine Sachen packte und mich auf eine lebensverändernde Reise nach Frankreich machte, wo ich auf Carl Wyatt & the Delta Voodoo Kings traf, um durch Europa zu touren. Letztlich, nach sorgfältiger Auswahl der richtigen Musiker, wurde mein eigenes Projekt geboren. Die besondere Chemie in der Band führte zu dem Namen “Archie Lee Hooker & The Coast to Coast Blues Band”. Meine Reise ist hier noch nicht zu Ende, aber das ist mein Leben in der Musik bis zum jetzigen Zeitpunkt! Das Album ist dem späten großartigen John Lee Hooker gewidmet, der am 22. August 2017 100 Jahre alt geworden wäre.

Archie Lee Hooker – „Chilling“ ist eine tiefe Verneigung vor einem großartigen Musiker und bietet zu dem 17 großartige Tracks in der Tradition des großen John Lee Hooker.

„Chilling“ von Archie Lee Hooker erscheint am 13.04.2018 via Dixiefrog Records/H’art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.