Bazooka – “Zero Hits”

Geht ins Blut und in die Füße

Auf der Suche nach richtig guten griechischen Bands kommt man an Bazooka nicht vorbei!

Bazooka ist ein in Athen beheimatetes Quartett, bestehend aus Xanthos Papanikolaou – Gesang und Gitarre, John Voulgaris – Schlagzeug und Percussion, Bill Zelepis – Gitarre und Aris Rammos am Bass. Zusammen fanden sie bereits 2008 und die Vier sind super produktiv.

Der Bazooka-Sound ist ein Mix aus amtlichem Indie-Rock, rotzigem Punk und treibenden Gitarren. Es ist Musik zum Kämpfen und Tanzen, denn sie reißt einen mit, gibt Kraft und zaubert dem Hörer ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht.

Bazooka Band from Athens GR

Ihre erste Single veöffentlichten sie bereits 2011. “Shame Take My Brain/Ravening Trip” erschien bei Inch Allah Records und war der offizielle Beginn der sympathischen Rebellen aus Athen. Für ihre erste EP “Ι Want To Fuck All The Girls In My School” (2012) – damals machten die Hormone wohl was sie wollten – arbeiteten sie zum ersten Mal mit dem amerikanischen Label Slovenly Recordings zusammen. 2013 erschien dann das selbstbetitelte Debüt-Album der Vier und 2017 kam es zur ersten Zusammenarbeit mit Inner Ear Records und das Ergebnis der Kolaboration war die EP “Ζούγκλα”, was man wohl am besten mit Jungle übersetzen kann.

Auf ihrer neuen Platte haben Bazooka ihren Sound enorm weiterentwickelt ohne das dabei die ürsprüngliche Kraft ihrer Musik auf der Strecke blieb. Besonders cool ist dass sie griechisch singen – was ihre Songs nur noch authentischer klingen last.

Das aktuelle Album “Zero Hits” zeigt das Bazooka entschlossen sind alles in die Waagschale zu werfen und somit unwiderruflich zu bestätigen, dass wir es hier mit einer wirklich großartigen Band zu tun haben.

Bazooka – “Zero Hits” erschein im Januar 2019 via Inner Ear Records und ist als LP, CD und Digital erhältlich.

Bazooka sind auch gerade auf Tour durch Europa und weil nichts besser ist als eine Band und ihre Musik live zu erleben können wir nur wärmstens zu einem Konzertberuch raten.

Bazooka spielen am 20.04. im Hesseneck in Frankfurt, am 22.04. im Dresdner Ostpol, am 23.04. dann in Ilses Erika in Leipzig, am 24.04. im Klubvna in Prag und am 25.04. im Golya Club in Budapest.