Bill Evans – „Evans in England“

Historisch Schönes für die Ohren

„Evans in England“ ist eine wiederentdeckte Aufnahme des Bill Evans Trios. Der Bandleader, Jazz-Pianist und Komponist Bill Evans wurde bei diesem Auftritt vom Bassisten Eddie Gomez und dem Schlagzeuger Marty Morell begleitet. Das Trio spielte im Dezember 1969 im legendären Londoner Jazzclub Ronnie Scott. Die Aufnahme geriet in Vergessenheit und wurde zum Glück kürzlich wiederentdeckt.

Dieses 2-CD-Deluxe-Set enthält ein ausführliches Booklet mit seltenen Fotos der Fotografen Chuck Stewart, Jean-Pierre Leloir und Jan Persson. Neben den Fotos finden sich im Booklet Essays von Jazzkenner und Musikjournalist Marc Myers und Produzent Zev Feldman. Abgerundet wird das Booklet durch Interviews mit Eddie Gomez, Marty Morell und dem Filmemacher Leon Terjanian.
Dies ist die vierte offizielle Resonance-Veröffentlichung von bisher unveröffentlichtem Bill Evans-Material. Es zeigt Evans in einer kreativen Hochphase seines Schaffens. Mit keinem anderen Trio spielte der siebenfache Grammy-Preisträger länger zusammen. Evans war insgesamt 31 Mal für einen Grammy nominiert und ist Mitglied in der Down Beat Jazz Hall of Fame.

Bill Evans – „Evans in England“ erschien bereits am 19.04.2019 via Resonance Records/H’ART.