Black Pumas – “Black Pumas”

Bringt Wärme in den Winter

Warum die Black Pumas nicht im letzten Jahr in den FishBookLetters auftauchten kann ich nicht sagen, aber sie hätten auftauchen sollen. Also gibt es hier wenigstens eine Kurz-Review, denn das haben sie sich verdient.

Hinter dem Namen Black Pumas stecken Sänger Eric Burton und der Gitarrist und Produzent Adrian Quesada. Die Zwei sind in Austin (Texas / US) zu Hause und seit 2017 machen sie zusammen Musik. Die Musik der Beiden mischt Gospel, R’n’B, Gitarrenrock, Soul, Hip Hop und Funk und schlägt so eine blumige Brücke zwischen Gestern und Heute. Da ist man drauf und dran nach Schlaghosen zu suchen, um der Musik die nötige Ehre zu erweisen. So verwundert es nicht, dass das Duo im letzten Jahr von diversen Radiosendern und Musikmagazinen zum Newcomer des Jahres erkoren wurde.

  

Das Album „Black Pumas“ ist die erste gemeinsame Platte der zwei Musiker und sie ist eine echte Offenbarung. Die Musik von Black Pumas ist so wunderbar soulig und leicht, sie zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht, lässt ein tänzeln und bringt so viel Wärme mit, das diese locker ausreichen würde große Teile Alaskas aufzutauen. Nicht das wir das wollten, aber mit dieser Musik wäre es möglich.

Black Pumas – „Black Pumas“ erschien bereits am 21. Juni 2019 via ATO Records / PIAS.