CLUESO – „Handgepäck I“

Ein Album wie ein guter Wein

Handgepäck I“ ist bereits das achte Studioalbum von CLUESO. Das Album beherbergt achtzehn Songs, die CLUESO im Lauf vieler Jahre auf seinen vielen Reisen schrieb und aufnahm. Es ist wohl auch das ergreifendste und intensivste was er bis dato an Musik veröffentlicht hat.

Clueso8 - Christoph Koestlin UniversalMusic

CLUESO wirkt rastlos. Immer unterwegs und ständig unter Strom. In den letzten 20 Jahren wurde der Erfurter immer erfolgreicher. Es war kein Aufstieg von null auf hundert, dafür musste er sich und seine Musik aber auch nicht verkaufen. Mit seinen Album “Stadtrandlichter“ (2014) schaffte er es bereits auf Platz 1 der deutschen Charts und auch das 2016 veröffentlichte Album “Neuanfang“ landete auf Platz 1.

Das Coole an CLUESO ist, dass er in beinahe allen Genres zu Hause ist. Er gab schon überall auf der Welt Konzerte, spielte mit Orchestern, Jazzbands und HipHop Crews und doch ist seine Musik irgendwie eigen und unverkennbar. Das liegt nicht zuletzt an seiner markanten Stimme und seinem akzentuierten Gitarrenspiel.

Auf “Handgepäck I“ finden sich viele tolle Songs die es leider bisher nie auf ein Album geschafft haben. Viele der Songs gefielen ihm genauso wie sie waren. Die Songs entstanden in Hotelzimmern, Autos, hinter der Bühne, auf Inseln und Bergen. Manche der achtzehn Songs spielte er bereits live und so wurde es für ihre Veröffentlichung allerhöchste Zeit

“Es gibt Songs“, sagt CLUESO, “die es nicht so gut vertragen, wenn man sie produktionstechnisch größer macht, weil sie dadurch ihre Magie verlieren.“ Diese Songs hielt er zuletzt sogar bewusst zurück, nachdem er den Plan entwickelt hatte, sie irgendwann gebündelt zu veröffentlichen. Wie er dieses geplante Album nennen wollte, stand für ihn bereits damals fest: “Handgepäck“ und einen passenderen Titel hätte er nicht finden können. Es gab für das Album nur einige wenige Studiosessions, die meisten Lieder hat er unterwegs mit dem Equipment aufgenommen, das er sowieso immer bei sich trägt: Gitarre, Mikrofon, Laptop. “Ich habe diese Musik einfach immer und überall dabeigehabt“, sagt er.

Es ist bemerkenswert, dass man “Handgepäck I“ die teilweise großen zeitlichen Abstände nicht anhört, die zwischen einigen dieser Lieder liegen. Songs wie “Vier Jahreszeiten an einem Tag“ und “Paris“ sind mehrere Jahre alt, “Dünnes Eis“ entstand sogar bereits 2007. Trotzdem fügen sich alle Songs zu einem Ganzen.

“Handgepäck I“ ist ein echtes CLUESO Album geworden und nicht nur eine B-Seiten-Kompilation. “Das liegt vermutlich daran, dass ich immer schon ein Gefühl für dieses Album hatte und also bewusst Songs aufgehoben habe, die da rein passten“ sagt er.

Auf “Handgepäck I“ treffen sich Liebe, Melancholie, Schmerz, Heiterkeit und unendliches Fernweh. Schön das “Handgepäck I“ genau zum Ende des Sommers erscheint.

CLUESO – „Handgepäck I“ erscheint am 24.08.2018 via UniversalMusic.

CLUESO live:
01.09.2018 – Berlin (Deutschpoeten)
02.09.2018 – Dresden (Junge Garde)
03.09.2018 – Aachen (Kurpark Classix)
09.09.2018 – Dortmund (Westfalenpark)