Friedberg – „Boom“

Ein überzeugendes Debüt

Vor gut zwei Wochen veröffentlichte das in London und Berlin beheimatete Indie-Quartett Friedberg seine Debüt-Single. Der Name des Babys ist „Boom“ und der Song bleibt im Gedächtnis.

Hinter Friedberg steckt die Österreicherin, Sängerin, Songwriterin und Frontfrau Anna Friedberg. Sie gründete vor gut einem Jahr die Band mit Emily Linden, Laura Williams und Cheryl Pinero und nun ist es Zeit für die ersten Schritte. Aufgenommen wurde der sehr eingängige Track von Daniel Brandt – Brandt Brauer Frick – und Matthias Biermann von Roosevelt.

Friedberg_Band

Anna Friedberg veröffentlichte bereits zwei Soloalben, für die sie in Österreich und Italien mit Gold ausgezeichnet wurde. Auch Lenny Kravitz war sofort ihrer Musik begeistert und lud sie ein, ihn auf seiner Europa Tour zu supporten.

Nach dem Erfolg ihres Debüt-Albums zog Anna nach Berlin, bevor es auf einen Roadtrip auf den Spuren der Beat Poets für eine arte-Produktion quer durch Kalifornien ging. Dort verliebte sich Anna in den Wüstenort Joshua Tree. Kurzerhand zog sie sich dorthin zurück, um inmitten der Einsamkeit der Wüste Gedichte und Songs zu schreiben. Hier entstand auch die Friedberg Debüt-Single „Boom“.

Anna: „Für mich ist ‚Boom‘ wie eine Antithese zur Stille der Wüste, wo jedes Wort, jede Bewegung und auch jeder Gedanke ein Echo erzeugt. Der Song reflektiert und fängt die Isolation der Wüste ganz gut ein, finde ich. Es geht darin um eine kaltherzige und böse Frau, die alles tut, um im Leben weiterzukommen. Sie repräsentiert auf eine Art einen Sekten-Führer, indem sie vollständige Macht über andere hat. Du fühlst ihre böse Kraft nicht, aber wenn doch, kannst du ihr nicht mehr entkommen. Du bist in ihrem Bann, so lange, bis sie beschließt dich egzuschmeißen, nachdem sie dich zuvor vollständig ausgesaugt hat. Sie ist in etwa wie ein Vampir der Liebe.“

Tatsächlich ist Friedberg mit „Boom“ ein richtig cooler Song gelungen der mit dem trockenen Schlagzeug und der kreischenden Gitarre, die ein bisschen an den Nerven kratzt, in Erinnerung bleibt und unbedingt Lust auf mehr macht. Wunderbarer Desert-Rock Made in Europe – ich bin auf die kommenden Songs gespannt.

Die aktuelle Single “Boom” erschien bereits am 08.02.2019 via LGM Records.