FishBookLetters

Musik, Film, Reisen, Kunst, Lesestoff

Sunday, July 25, 2021
Helsinki-Cotonou Ensemble – „Helsinki-Cotonou Ensemble“

Helsinki-Cotonou Ensemble – „Helsinki-Cotonou Ensemble“

Viel mehr als Seen, Wälder und IT

Das in Finnland weit mehr geht als nur lange dunkle Nächte, hoher Alkoholkonsum, IT und Handys sollte jedem klar sein. Wenn wir diese schnöden Stereotypen beiseite legen, dann bleibt da auf jeden Fall noch eine super bunte Musikszene. Davon kommt bei uns nicht so viel an, einerseits weil die Ostsee zwischen Finnland und Deutschland liegt und andererseits weil wir kulturell eher amerikanisch orientiert sind. Aber es gibt und gab immer wieder Leute, die sich um die Verbreitung der finnischen Musikkultur bemühen. Zum einen war das der wunderbare Martti Trillitzsch, der mit KIOSKI, dem einzigen finnischen Plattenladen südlich der Ostsee und dem dazugehörigen gleichnamigen Label von 2002 bis 2020 für mehr finnische Musik in unseren Plattenregalen sorgte. Aber auch kleine Labels wie Flowfish Records und Musikvertriebe wie Broken Silence geben finnischen Künstlern gern eine Chance.

Das Helsinki-Cotonou Ensemble ist nun eine Gruppe von finnischen Musikern, die es absolut verdient hat, bei uns verlegt und auch veröffentlicht zu werden. Die acht Musiker um den finnischen Gitarristen Janne Halonen und den beninischen Sänger Noél Saizonnou machen seit 2012 zusammen Musik und „Helsinki-Cotonou Ensemble“ ist nun schon das fünfte Album der Acht.

Musikalisch bewegen sie sich zwischen Woodoo, Afrobeat, Jazz, Soul und HipHop. Gesungen wird ausschließlich Goun, einer Sprache Benins. Die Mitglieder der Band sind Janne Halonen – Gitarre, Noël Saïzonou – Gesang, Percussion und Saxophon, Juha Räsänen – Schlagzeug, Sampo Riskilä – Bass, Menard Mponda – Percussion, Visa Oscar – Keyboards, Joakim Berghäll – Saxophon und Mikko Pettinen – Trompete. Musik machen sie mit absoluter Leidenschaft und handwerklich sind sie höchst professionell.

Die neue Platte „Helsinki-Cotonou Ensemble“ bietet neun Songs voller Hingabe und atmet viel von der Seele Westafrikas. Ein guter Freund von mir war als Matrose in vielen afrikanischen Hafenstädten und bereiste auch später viele Länder Westafrikas. Beim Anhören von „Helsinki-Cotonou Ensemble“ fallen mir wieder viele der Geschichten ein von denen er mir erzählte und es entstehen Bilder in meinem Kopf, die ich gut zwanzig Jahre nicht sah. Das ist der Zauber der Musik und ich ergebe mich gern dieser Art von Magie.

Helsinki-Cotonou Ensemble – „Helsinki-Cotonou Ensemble“ ist für mich authentisch, ja absolut glaubwürdig. Die fremden Klänge voller Leidenschaft können einen – auch für nur wenige Minuten – weit weg transportieren und so eine kleine Auszeit bescheren.

Helsinki-Cotonou Ensemble – „Helsinki-Cotonou Ensemble“ erscheint am 21. Mai 2021 via flowfish.records im Vertrieb von Broken Silence und wird als CD und LP erhältlich sein.

Show More