Julian Marley – „As I Am“

Knietief in den Fußstapfen des Vaters

Ja Julian Marley ist tatsächlich ein Sohn des Reggae-Gottes Bob Marley. Aufgewachsen ist Julian bei seiner Mutter Lucy Pounder in London, doch mittlerweile lebt er schon viele Jahre auf Jamaika. Auf Jamaika setzt der britisch-jamaikanische Reggae-Künstler, Songwriter und Produzent fort, was sein Vater Bob Marley einst begann.

Julian Marley

Mit „As I Am“ veröffentlicht Julian Marley sein 4. Studioalbum. Seit dem letzten Album sind schlappe zehn Jahre in Land gegangen und so wurde es allerhöchste Zeit für einen neuen Longplayer.

„Awake“ war sein letztes Album wofür er 2010 sogar für den Grammy-Award in der Kategorie „Best Reggae Album“ nominiert war.

„As I Am“ wurde wie auch „Awake“ von seinem Bruder Stephen produziert. Mit im Boot waren ebenfalls Julian selbst sowie Damian Marley, Aaron Mahlfeldt und Zoe Espitia. Zudem enthält das neue Album Kooperationen mit einigen von Julians Kollegen und Freunden wie Shaggy, Beenie Man und anderen Künstlern.

Julian sagt über sein neues Album: „Der Titel meint genau das, was er sagt – ‚wie ich bin‘. Jeder Song ist ein Ausdruck von innen heraus, jedes Gefühl repräsentiert, wer ich bin. Ich wurde inspiriert durch Gott – Leben – Liebe – Familie – Menschen und die sozialen Probleme mit denen wir heute und seit jeher leben. Musik soll die Menschen unter dem Schirm der Liebe vereinen und die Liebe liegt in der Musik“.

Julian Marley – „As I Am“ erscheint am 22.02.2019 via Ghetto Youths International/H’ART.