FishBookLetters

Sunday, January 17, 2021
Kala Brisella – „Lost In Labour"

Kala Brisella – „Lost In Labour”

Gesellschaftskritik in super erträglich 😉

Hinter dem Bandnamen Kala Brisella stecken die drei Berliner*innen Anja Müller, Dennis Deter und Jochen Haker. Mit ihren Songs fegen sie die Scherben der Work-Life-Balance ihrer Generation zusammen und bauen daraus ein herrlich poppiges Post-Punk-Album.

Für die Arbeit am neuen Album zogen die Drei für vierzehn Tage in eine Dorfschule im Brandenburgischen, irgendwo nahe der polnischen Grenze. In ihrer selbst gewählten Eremitage sangen sie von Sternenfahrten, dem Traum von einer grundlegenden gesellschaftlichen Veränderung und dem Gefühl, sich irgendwo zwischen Leben und Labour verloren zu haben: „We are lost in labour. We are lost in art.“

Ganz Kala Brisella kommen die Botschaften in super eingängigen und kraftvollen Songs daher. Die elf Tracks auf dem neuen Album strotzen vor Kraft und Wahnsinn und bewegen sich dabei zwischen konkreter Systemkritik, Kampfeslust, Drang und Hoffnung. Denn was kaputt ist, kann neu aufgebaut werden. „Ist dies mein Ende? Oder ein Anfang?“ sind daher folgerichtig die ersten Worte des Albums im mitreißenden Opener „Dark Star“.

Kala Brisella haben eine tolle Entwicklung hingelegt. Während das Debüt „Endlich Krank“ überwiegend Schrammelrock im Post-Punk-Kostüm war, kam der Nachfolger „GHOST“ schon ein wenig offener daher und zeigte Sinn für weiter aufgefächerte Arrangements. Das neue Album von Kala Brisella zeigt nun vollends die stilistische Offenheit der Band. Auf „Lost In Labour” bündeln sie unterschiedliche Einflüsse wie Krautrock, Indie und Punk und sie wagen sogar ein freundliches Kopfnicken in Richtung Disco und Rap. Dennoch ist „Lost In Labour“ trotz der klanglichen Vielfalt homogen, schlüssig und einzigartig. Kala Brisellas spezieller Noise-Pop-Sound ist weiterhin das Herzstück eines jeden Songs.

Dass dieser Sound so frisch und druckvoll klingt, dafür sorgte mit Produzent und Recording Engineer Tadklimp und Olaf O.P.A.L. im Mixing ein Gespann, das insbesondere für seine Arbeit mit The Notwist, aber auch mit Fenster und International Music bekannt ist und das sich hier einfach großartig ergänzt.

Klara Brisella – „Lost In Labour” ist ein Album welches bestens in diese schwierigen Zeiten passt. Mit ihrer Musik machen sie Mut und geben Kraft, wobei sie mit ihren Texten auch zum mitdenken einladen. Hier bilden Inhalt und Verpackung eine wunderbare Melange.

Klara Brisella – „Lost In Labour” erscheint am 13.11.2020 via Tapete Records.

Show More