FishBookLetters

Tuesday, April 20, 2021
Lonely the Brave – „The Hope List"

Lonely the Brave – „The Hope List”

Wünsche und Hoffnungen wurden schon immer in Lieder gepackt

Lonely the Brave sind in England zuhause. Das Quartett, bestehend aus David Jakes – Gesang, Andrew Bushen – Bass, Mark Trotter – Gitarre und Gavin Edgeley am Schlagzeug, wurde 2013 in Cambridge gegründet und musikalisch bewegen sie sich im Bereich Alternative- und Indie-Rock.

Mit „The Hope List” erscheint im neuen Jahr das dritte Album der vier Musiker. Die gesellschaftlichen und politischen Veränderungen der letzten Jahre sind an der Band nicht spurlos vorbeigegangen und so haben sie sich Gedanken über ihr Leben und unser Miteinander gemacht. Diese Gedanken packten sie in eine musikalische Wunschliste, welche nun in Form des neuen Albums veröffentlicht wird. Die Musik von Lonely the Brave wird von Gitarren und von den oft sehr ernsthaften Liedtexten dominiert. Als Inspirationsquellen werden diverse Musiker genannt, doch kann man sich wohl auf Bands wie Pearl Jam und The National als definitive Funkengeber einigen. Nach den ersten beiden Alben “The Day’s War” (2014) und “Things Will Matter” (2016) tourten sie ausgiebig um ihren Sound in die Welt zu tragen. Gereift und um einige Erfahrungen reicher machten sie sich dann an die Aufnahmen für das neue Studioalbum.

Die Strapazen der letzten Jahre haben sich definitiv gelohnt, denn entstanden ist ein sehr kompaktes Werk. Der Gitarrensound von Lonely the Brave ist wohltuend treibend und dominant. Unterstützt wird der Gitarrensound vom einprägsamen Gesang. „The Hope List” ist keine Problemkerzenmusik, auch wenn sie sich mit ernsthaften Themen befasst. Zu „The Hope List” lässt sich bestens Tanzen aber auch Autofahren, diese Musik verbreitet Frohsinn und Optimismus.

Lonely the Brave – „The Hope List” erscheint als CD im Digipak und LP auf Easy Life Records, TheOrchard / Bertus Musikvertrieb.

Show More