Sparkling – „I Want To See Everything“

Wunderbare Sehnsucht

Angefangen hat es wohl Mitte der Zehner Jahre, als drei Typen zusammen in einem winzigen Zimmer in London leben. Zwölf Quadratmeter für 800 Pfund. Das muss man wirklich wollen und Sprakling wollten das so.

Aber eigentlich ging es viel eher los. Denn die Geschickte von Sparkling begann irgendwo in Köln. Schon früh machen die Brüder Leon und Levin Krasel zusammen Musik, später kam dann noch Luca Schüten am Bass hinzu und das Trio war komplett. Nach der Schulzeit verloren sich die Drei nicht aus den Augen. Im Gegenteil, die Sache wurde immer wichtiger, sie wurden immer besser und schon bald kam es zu größeren Auftritten in der eigenen Stadt. Im Rahmen der Cologne Music Week, der c/o pop und bei ähnlichen Veranstaltungen überzeugten die Drei das Publikum mit ihren Texten und ihrer Art Musik zwischen Pop und Post-Punk zu machen.

Ja und dann wollten sie es wissen und gingen nach London. Sparkling wollen über die eigene Szene, den eigenen Dunstkreis hinaus, sich weiterentwickeln und gucken ob sie das Zeug dazu hätten auch in London fußfassen zu können. Es gelang ihnen – denn bei einem selbst organisierten Konzert in London waren lokale Promoter anwesend. Sparkling faszinieren auch sie und so wurde aus dem einen Gig ein Dutzend Auftritte. Der zweiwöchige Ausflugstrip nach England gerät für die Band zum Anfang einer bis heute andauernden Reise.

Manche Dinge fügen sich einfach und so kamen dann auch Auftritte in Frankreich dazu. Darauf hin beginnen die Drei nun auch französische Passagen in ihren Songs aufzunehmen. Das bilinguale Flimmern zwischen deutsch und englisch öffnet sich weiter. Sparkling sind kein Produkt einer regionalen Szene. Das hier ist die bestechende Blaupause einer tatsächlich europäischen Band. Für den Moment einer Platte, eines Konzerts mal erleben dürfen, was ein offenes Europa einfach für eine fantastische Idee ist. Diese Jungs leben genau das.

Sparkling haben mit „I Want To See Everything“ nicht nur ein wundervolles Album randvoll mit guter Musik gemacht – sie beziehen auf diesem Longplayer auch ganz klar Stellung für ein geeintes Europa.

Sparkling – „I Want To See Everything“ wurde bereits am 23.08.2019 via Vitamin A Records veröffentlicht.

Sparkling on Tour:
23.10. Hamburg – Uebel & Gefährlich
24.10. Jena – Rosenkeller
25.10. Chemnitz – Atomino
30.10. FR-Lyon – La Marquise
31.10. FR-Rennes- Penny Lane
02.11. FR-Paris – Supersonic
06.11. UK-London – Windmill Brixton
07.11. UK-Brighton – The Hope & Ruin
15.11. Berlin – Maze
16.11. Nürnberg – Club Stereo
17.11. Hannover – Café Glocksee
21.11. Göttingen – Dots
22.11. Köln – Gebäude 9
29.11. Bremen – Lagerhaus
30.11. Darmstadt – Bedroomdisco
01.12. Bielefeld – Nr.Z.P.
11.12. LUX-Luxemburg – de Gudde Wellen
12.12. BE-Brüssel – Le Brass