FishBookLetters

Sunday, January 17, 2021
Strawberry Pills – „Murder to a Beat“

Strawberry Pills – „Murder to a Beat“

Ein Anfang mit Chart-Power

Valisa Odell und Antonis Konstantaras gelten nicht ohne Grund als der derzeit heißeste Dark-Act in Griechenland. „Murder to a Beat“ ist das Debüt der Strawberry Pills.

Das düstere Synthie-Duo aus Athen erkundet alle Facetten des Klangs der „Finsternis“. Inspiriert sind sie vom Minimal-Sound der Achtziger und dem Post-Punk, doch sind sie nicht zimperlich wenn es darum geht zu experimentieren.

Das aktuelle Album „Murder to a Beat“ lebt nicht nur von der Musik sondern auch von den sehr starken Texten. Sie singen vom Alltag in Athen, von sozialer Ungerechtigkeit und den gewalttätigen Wendungen – die Liebe und Romantik nehmen können. Die Musik der Zwei bricht fast vor Spannung. Der Sound ist so dicht und der Gesang hat so viel Tiefe, dass sich die Songs von „Murder to a Beat“ perfekt als Soundtrack für einen Film Noir oder einen Krimi eignen würden.

Strawberry Pills über ihre Platte: „Sie ist wie eine zeitgenössische Audio- und Krimi-Anthologie. Jeder Track spielt in seinem eigenen rätselhaften und zynischen Universum. Nichts ist so, wie es scheint. Unser Sound ist

facettenreich mit einem klaren und minimalen Ansatz, sowohl in der Musik als auch in der Ästhetik. Irgendwie schaffen wir es, unsere eigene faszinierende Welt mit einer eigenen visuellen und musikalischen Landschaft zu konstruieren. ‚Murder To A Beat’ ist wie ein Telefon und sein unaufhörliches Klingeln im Dunkeln eine echte Bedrohung. Die Luft ist voller Spannung und Gefahr”. (Max Payne lässt grüßen)

Hinter „Murder to a Beat“ steckt eine dunkle Idee: Strawberry Pills wurden kurz vor einer Live-Show vergiftet, aber von wem? Wer von all ihren Song-Protagonisten hat es getan…? Ja richtig, inspiriert wurden sie von der Königin des Krimis – Agatha Christie. So wundert es auch nicht, dass in „Murder to a Beat“ Elemente aus Fiktion, Horror, Tod und Romantik miteinander kombiniert wurden. Alles ist durchdrungen von Dunkelheit, Mysterien, Zynismus und Rätshaftem.

„Murder to a Beat“ ist ein packendes Album. Verhaftet im Sound der Achtziger wirkt die Musik von Strawberry Pills dennoch nie angestaubt, denn sie bedient sich nur der Ästhetik der Achtziger ohne dabei auf aktuelle Elemente zu verzichten. Die Musik der Strawberry Pills hält dich vom ersten bis zum achten Track gefangen und so ist dieses Album ein ganz großer Wurf.

Strawberry Pills – „Murder to a Beat“ erschien am 30. Oktober 2020 via Inner Ear Records. Das Album ist als limitierte LP (200 Stück) und digital zu haben.

Show More