FishBookLetters

Tuesday, December 1, 2020
The Dirty Nil – „Doom Boy“

The Dirty Nil – „Doom Boy“

Neuer Longplayer in Sicht

Erst vor kurzem haben die Punkrocker von The Dirty Nil mit dem Track “Done With Drugs” von sich hören lassen. Bereits am 17.08.2020 legen die Kanadier mit der zweiten Single “Doom Boy” nach und verrieten zugleich den Titel ihres dritten Albums, welches unter dem Namen “Fuck Art” erscheinen wird.

Die Juno Award-prämierten Punkrocker haben sich seit Jahren den Prototyp des Rock´n´Roll Stars zu eigen gemacht, um ihn dann genüsslich dekonstruieren und dann schließlich neu erfinden zu können.

Ihr kommendes Album „Fuck Art” ist folgerichtig ein ebenso mutiges wie freches Gebräu aus den heroischen Posen des Classic Rocks, der energetischen Hochspannung des Pop-Punks, der Brüchigkeit des Indie, dem Brummen und Knirschen des Alternative-Rocks der Neunziger und dem Adrenalin des Speed Metal geworden.

Ihre unfassbare Leidenschaft für Metal spiegelt sich nun auch in der zweiten Vorab-Single „Doom Boy“ wieder. Hier treffen irgendwie trashiges Metal-Riffing und hymnische Pop-Punk-Melodien aufeinander, holen sich einen radiofreundlichen Refrain dazu und hauen so richtig auf die Kacke. Bei den Aufnahmen zu “Doom Boy” soll sich der Frontmann Luke Bentham ja so ins Zeug gelegt haben, dass ihm glatt die Hose gerissen ist. War die Hose zu eng oder fand er den Song einfach nur geil… Wie das genau war ist eigentlich auch egal, denn es ist einfach eine gute Anekdote.

Das Video zum aktuellen Track zeigt auf jeden Fall den wirklich sympathischen Wahnsinn der Kanadier und macht irgendwie Lust auf mehr von diesem coolen Zeug.

The Dirty Nil – „Doom Boy“ erschien am 17. August 2020 via Dine Alone.

Show More