FishBookLetters

Musik, Film, Buch…

Sunday, October 17, 2021

Hanne Mjøen – „Emotional Fever“

Hanne Mjøen – „Emotional Fever“

Eine frische Briese aus dem Norden

Heute erscheint die neue EP der Norwegerin Hanne Mjøen. Diese Neuerscheinung ist eine gute Gelegenheit mal hineinzuhören und zu gucken was wir da bekommen.

Es ist zuerst einmal Pop-Musik. Der Sound ist frisch und lässt sich prima anhören. Was angesichts ihrer sehr schönen Stimme wirklich unnötig ist, das ist der Einsatz von Stimm-Effekten, eben weil die Stimme nicht nur schön ist, sondern weil sie auch singen kann. Das ist schade, doch andererseits ist es Trend in der Pop-Musik, welcher sich hoffentlich bald erledigt hat.

 Nach den Singles „Hell With You“, „Too Tired (don’t feel a thing)“ und „Emotional Fever“ folgt jetzt die EP „emotional Fever“. Neben den bereits veröffentlichten Songs findern sich auf der EP auch die exklusiven Tracks „Someone“ und die neue Single „Hurt Like Heaven“.

Diese EP ist Hanne Mjøens Schritt in die Öffentlichkeit. Auf „Emotional Fever“ erzählt sie die Geschichte einer Frau, welche eine emotionale Mauer um sich herum aufgebaut hat. Nach außen ist sie eine starke und unabhängige Frau, doch wenn sie beginnt, sich zu öffnen, dann sieht man die Risse an der Oberfläche. Sie braucht Mut, um ihre emotionale Seite zu zeigen. Und als sie schließlich die Mauer niederreißt, gibt sie zu, dass sie zerbrechlich ist wie jede andere Frau. Am Ende der Geschichte akzeptiert sie dass sie ist wie sie ist, was sie nur stärker macht. Zwar ist sie benommen und müde vom Prozess der Öffnung. Aber vor allem stolz und erstarkt blüht sie auf.

Das ist eine schöne Geschichte und im Prinzip ist das wohl die Geschichte hinter jedem starken Menschen. Wir legen uns einen Panzer zu, damit wir stärker wirken als wir sind, um so weniger angreifbar zu sein. Ein toller Ansatz!

2017 startete Hanne ihre Musik-Karriere. Ihr Song „Sounds Good To Me“ wurde gut 15 Millionen mal gestreamt. Vor allem in UK schlug die Single ein. Auch die Radiosender erkannten das Talent der in Oppdal geborenen Sängerin und Songwriterin: „Sounds Good To Me“ wurde in 25 Ländern im Radio gespielt. Offensichtlich trifft Hanne Mjøen inhaltlich und musikalisch den Ton der Zeit und so dürfen wir gespannt sein, wie es weiter geht.

Auch wenn ich ein wenig am Gebrauch der Stimm-Effekte herumnörgel, ist die aktuelle EP doch eine tolle Scheibe, musikalisch und inhaltlich schön.

Hanne Mjøen – „Emotional Fever“ erscheint am 17. September 2021 via V2 Records, zunächst nur digital und als LP über V2 Records und Bertus Musikvertrieb im November 2021.

Show More