FishBookLetters

Musik, Film, Buch…

Wednesday, December 8, 2021
HANNES

HANNES

Kino das unter die Haut geht

Ende November kommt mit HANNES ein Film in unsere Kinos der an unserer Seele rührt. Das ist zugegebener Maßen sprachlich ganz schön starker Tobak, doch schon Luitpold Löwenhaupt (der Vater aus die Weihnachtsgans Auguste) sagte: „aber etwas muss man ja fürs Herze tun“. Und hier wird was fürs Herz getan.

Zur Geschichte: Seit ihrer Geburt sind Moritz – gespielt von Leonard Scheicher – und Hannes – von Johannes Nussbaum gespielt – unzertrennliche Freunde. Und auch wenn die beiden 19-Jährigen unterschiedlicher nicht sein könnten, so ist es neben dem Gefühl für den Anderen weit mehr. Sie sind wie Brüder und brauchen einander.

Der lebenslustige Hannes hat sein Leben voll im Griff. Moritz ist eher ein Träumer. Er ist immer ein wenig neben der Spur – ist dabei aber nicht unglücklich. So ist es bis zu dem Tag, der alles verändert: Bei einem gemeinsamem Motorradausflug wird Hannes schwer verletzt und niemand weiß, ob er je wieder aus dem Koma erwachen wird. Doch Moritz glaubt fest daran, dass er es schafft, und beschließt, das Leben des besten Freundes an seiner Stelle weiterzuleben. Er geht für Hannes arbeiten, damit der nach seiner Genesung an seinen Arbeitsplatz zurückkehren kann und er beschließt auch das Tagebuch des Freundes weiterzuführen. Bei der Lektüre des Tagebuchs und der Arbeit in einer Psychiatrie erfährt er sehr viel über sich und so wächst er in dieser Situation.

Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, denn zu schnell sind Dinge gespoilert die den Film ausmachen und Filme sollten schließlich selbst gesehen werden. Nur soviel: HANNES ist ein Film über Freundschaft, Verlust, Liebe, Trennung, Schuld und Glück. So ein Film ist nicht nur in der Vorweihnachtszeit gut.

Regie führte Hans Steinbichler. Neben Leonard Scheicher und Johannes Nussbaum sind in weiteren Rollen auch Lisa Vicari, Heiner Lauterbach, Hannelore Elsner, Jeanette Hain und Verena Altenberger zu sehen. HANNES, im Verleih von Studiocanal, kommt am 25. November in unsere Kinos. 91 Filmminuten die sich absolut lohnen!

album-art

Hannes - Filmtipp - ausio by FishBookLetters

Show More