FishBookLetters

Musik, Film, Buch…

Thursday, July 18, 2024
CHAI “NEO KAWAII, K?“

CHAI – “CHAI“

Kritik ist in Japan nichts alltägliches

Die Band CHAI wurde im Jahr 2011 gegründet. Sie vertreten eine Idee oder Philosophie, die sie Neo Kawaii nennen.

Der Begriff Neo Kawaii entstand in Anlehnung an das japanische Wort für „lieb“, ein klassisches Etikett, welches typischerweise an Frauen vergeben wird, die dem Schönheitsideal entsprechen. Als junge Frauen hatten sie das Gefühl, dass jede Abweichung von dem, was die japanische Kultur als „kawaii“ ansieht, unterdrückt, oder doch wenigstens als nicht erstrebenswert kommentiert wurde. Aus dieser stets wiederkehrenden Entmutigung entstand der aktuelle Song von CHAI als Aufschrei gegen diese unterdrückenden Normen: „This is just my body, not a trendy body / Gonna be loved, baby !/ Just as I am.“

Das manchmal rebellische Pop-Quartett besteht aus den eineiigen Zwillingen MANA – Gesang und Keyboards, KANA – Gitarre und aus YUNA an den Drums und der Bassistin YUUKI.

CHAI zum aktuellen Track: „Everyone is NEO KAWAII! This is CHAI’s answer, this is a fact in this world! We can finally say what it really means to us.  Everyone’s a bit weird. Everyone’s different. Everyone’s awkward, almost to a point that it’s hard to relate. But that’s what’s interesting! That’s what makes it beautiful. To everyone who’s pushed around by these notions, we want to tell you this! We, and all of our lives, are NEO KAWAII! NEO KAWAII is not just plain KAWAII (cute)- it’s cool, it’s strong, it’s kind, it’s warm! Don’t get it mixed up!“

Mit den Songs im anstehenden Album “CHAI“ kehren CHAI zu ihren Wurzeln zurück. Die Musik der neuen Platte ist eindeutig vom kulturellen Erbe Japans inspiriert aber auch von der Musik, mit der sie aufgewachsen sind.

Als MANA „NEO KAWAII!“ ins Mikrofon rief tobten die japanischen Fans aber nicht nur die. Das veranlasste die Band dazu, darüber nachzudenken, welche anderen Aspekte ihrer Erziehung beim Publikum außerhalb ihres Heimatlandes Anklang finden könnten.

Jedes Album holt sich Inspirationen von bestimmten Musikrichtungen, und auf der neuen Platte wollte das Quartett direkte Vergleiche zum City-Pop ziehen. City-Pop ist ein in Tokio entstandener Sound, der in den 70er und 80er Jahren populär war. City-Pop war eine japanische Interpretation westlicher Lounge-Musik, die Anleihen bei Jazz, Boogie, Funk und Pop-Rock machte, um einen Sound zu kreieren, der sich zwischen zwei Kulturen bewegte – für CHAI ist City-Pop einfach die Musik der ihrer Kindheit.

Frontsänger MANA sagt über die neue LP: „With our self-titled album „Chai“, CHAI declare that we live proudly as Japanese women. We hope this album gives everyone a little more confidence in living how they want to live.  That is our ideal. If this album becomes that existence for anyone, that is the right answer in our eyes. Listen, feel. We give you our evolution, inside and out! Now come onnn, NEO-KAWAII BABIES. If you can’t catch up with us, you’ll never feel the NEO KAWAII.“

Die Musik von CHAI ist anders, aber irgendwie auch nicht wirklich. Diese Musik macht Spaß und vor allem Lust auf mehr.

CHAI – “CHAI“ erscheint am 22. September via Sub Pop. Die aktuelle Single “NEO KAWAII, K?“ ist bereits jetzt verfügbar.

Show More